Gradac

Am Ende der Rivera von Makarska (oder am Anfang, wenn man von Osten kommt) befindet sich Gradac, der größte Ort in das Oberküstenland von Makarska, Gemeindemittelpunkt mit 3615 Einwohnern. Die Einwohner beschäftigen sich – ausser traditioneller Landwirtschaft, Fischfang und Olivenzucht – auch mit Tourismus und Gastwirtschaft.

Der Wunderschöne Strand Gornja vala, südlich vom Hafen, der am längsten in der Makarska Riviera ist, zieht zahlreichen Touristen an. Das erste Hotel wurde schon im 1919 ausgebaut. Ausser Privatunterkunft in Häusern, Villas, und Appartements, gibt es heute in Gradac einige Hotels hoher Klasse. Heute ist Gradac ein bekannter touristischer Ort mit allen notwendigen gastwirtschaftlichen und touristischen Inhalten, sowie zahlreichen Möglichkeiten zur Erholung und Rekreation.

Zahlreiche arhäologischen Funde sprechen über seine Vergangenheit aus der römischen Zeit, dem Mittelalter bis zu heutigen Tagen. Kaiser K. Porfirogenet erwähnt die mittelaltrige Stadt namens Lapcanj (Labinac), und diese erwähnt auch der König Ostoja in 1417. Der altertümliche Lapcan ändert in dem 17. Jahrhundert seine Hauptverteidigungslage und wechselt den Namen in Gradac. Es sind auch die Überreste des alten Turm aus dem 16. Jahrhundert erhalten, und wertvoll sind auch die sakrale Denkmäler wie Kirche von St. Mihovil aus dem 19. Jahrhundert und die Kirche von St.Antun in dem Friedhof aus dem 18. Jahrhundert.

HrvatskiEnglish (United Kingdom)DeutschPусскийSvenska

Bioweather App

android
appstore2
bioprognoza

Immobilien Suchen